Dr.med. Claudia Wille-Helbich

Paartherapie und Paarberatung in Wien

Dr.med. Claudia Wille-Helbich

Paartherapie Wien | Psychotherapie Wien

Wozu Paartherapie? Wozu Paarberatung?

"Ist es ein Zeichen, dass wir uns nicht mehr lieben, wenn wir es nötig haben, in Paartherapie zu gehen?" werde ich oft gefragt. Oder "Ist das ein schlechtes Zeichen, wenn wir schon nach so kurzer Zeit in Paartherapie gehen?".

NEIN! Es zeigt, dass Sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen! Es ist nie zu früh und selten zu spät, um mit einer Paartherapie zu beginnen.

Kann Paartherapie helfen? Lässt sich mit Paartherapie eine Lösung für unsere Partnerschaft finden?

Um die Liebe zu erhalten und damit Ihre Beziehung erfolgreich wird, müssen Sie der eigene Beziehungsexperte/die eigene Beziehungsexpertin werden. Beziehungswissen und Umsetzung dieses Wissens macht es Ihnen möglich, sich zusammen sicher und geborgen zu fühlen. Sie lernen die Unterschiede zum Partner/zur Partnerin als Ergänzung und Anregung zum eigenen Wachstum zu nützen, damit Ihre Liebe wachsen kann. Als Paartherapeutin unterstütze ich Sie im Rahmen einer Paartherapie mit einer Vielzahl an Methoden.

Mein Angebot der Paartherapie ist wie eine "Schule, oder besser Universität der Liebenden".

Beziehungsratgeber sind ebenfalls ein gutes Angebot. Das Erarbeiten der ganz persönlichen Problemstellungen und deren Lösung geht jedoch am besten mit Hilfe/Coaching von dritten, unabhängigen ExpertInnen. Die Paartherapeutin/der Paartherapeut coacht das Paar, damit es sich wieder wohl und glücklich fühlt.

Wann geht man zur Paartherapie? Wann sollten Sie eine gemeinsame Paartherapie beginnen?

Eine gemeinsame Paartherapie empfehle ich Ihnen, wenn

  • Sie mit Ihrem Partner mehr Zeit mit Streiten verbringen als mit schönen Erlebnissen,
  • Sie aneinander vorbeireden oder Gespräche eskalieren,
  • Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin nichts recht machen können,
  • Ihr Partner keine Mitverantwortung übernimmt,
  • Beziehungsprobleme den Alltag bestimmen,
  • sich ein Fremdgehen zerstörerisch auswirkt,
  • die Beziehung Kraft kostet, statt Kraft zu geben,
  • es eine Außenbeziehung gegeben hat und Sie das bewältigen wollen,
  • der Alltagstrott die Liebe tötet und die Liebe verloren gegangen zu sein scheint,
  • Sie eine Ehekrise haben,
  • Sie einen unerfüllten Kinderwunsch haben,
  • Sie den Sex nicht oder nicht mehr befriedigend erleben,
  • Eifersucht die Beziehung belastet,
  • Sie nur noch nebeneinander herleben, aber mehr Nähe wollen,
  • die Beziehung grundsätzlich in Ordnung ist, Sie aber irgendwie unzufrieden sind,
  • eine Trennung im Raum steht und Sie Klarheit gewinnen wollen,
  • Sie sich statt zu trennen noch eine Chance geben wollen,
  • es alte Kränkungen gibt, die die Beziehung belasten,
  • die Kinder ausgezogen sind und Sie als Paar einen neuen Sinn suchen wollen,
  • Sie Ihre Beziehungskompetenz verbessern wollen.

Wann sollten Sie eine Einzeltherapie beginnen?

Eine Einzeltherapie empfehle ich Ihnen, wenn

  • Ihr Partner (noch) nicht mitkommen möchte,
  • Sie "heikle" Dinge erst unter vier Augen besprechen wollen,
  • Fremdgehen in der Partnerschaft ein Thema ist,
  • Sie unglücklich in der Beziehung sind und gleichzeitig das Gefühl haben, ohne den anderen nicht leben zu können,
  • Sie Fehler aus früheren Beziehungen nicht wiederholen wollen, Sie es in einer neuen Beziehung "besser" machen wollen
  • Sie als Paar zu unterschiedliche Erwartungen an eine Beziehung haben,
  • Sie über sexuelle Themen ohne Ihren Partner sprechen möchten,
  • Sie nicht wissen, ob Weitermachen oder Trennung das Bessere ist,
  • Sie über den Trennungsschmerz nicht hinwegkommen,
  • Sie unfreiwillig Single sind,
  • Sie "zu schüchtern" sind, um jemanden kennenzulernen,
  • Sie immer nach kurzer Zeit das Interesse am anderen verlieren.

Oder Sie brauchen eine Trennungsberatung?

Eine Trennungsberatung von einer Paartherapeutin empfehle ich, wenn

  • Sie Entscheidungshilfe brauchen, ob Sie bleiben oder gehen sollen,
  • Sie zwischen zwei Menschen stehen und nicht wissen, von wem Sie sich letztendlich trennen sollen,
  • Sie als Paar beschlossen haben sich zu trennen und eine Moderatorin für ein respektvolles, wertschätzendes Auseinandergehen suchen,
  • Sie eine Beratung für das Vorgehen mit den Kindern brauchen.

Was ist Paartherapie? Ziele einer Paartherapie und Methoden zu einer glücklichen Partnerschaft

Überlegen Sie unabhängig voneinander, was Ihre Ziele in der Partnerschaft sind. Gemeinsam vereinbaren wir ein übergeordnetes Ziel und ich behalte alle Ziele während unserer Zusammenarbeit im Blick.

In einer Paartherapie bei mir lernen Sie auf alle Fälle viel allgemeines Beziehungswissen. Beziehungsdynamiken, Machtspiele, Phasen einer Beziehung, verständnisfördernde Kommunikation statt Streit, Umgang mit Eskalationen, unterschiedliche Charaktere, und vieles mehr.

Vor allem identifizieren wir Ihre persönlichen Paarmuster, Trigger, Teufelskreise, Prägungen, Bedürfnisse und Grenzen. Durch dieses Mehrwissen können sich Ihre Ziele im Laufe der Paartherapie auch ändern.

Mein Angebot als Paartherapeutin hilft Ihnen durch Beratung und Coaching Lösungen und Methoden für Ihre Themen zu finden.

Was macht man in einer Paartherapie? Ablauf einer Paartherapie

Nach einem kurzen Telefonat entscheiden wir gemeinsam, ob zunächst Einzelgespräche stattfinden sollen, oder ob wir gleich ein Gespräch zu dritt vereinbaren. Sie können Einzelsitzungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Was wir unter vier Augen besprechen, unterliegt der Schweigepflicht.

In der ersten Sitzung bitte ich Sie beide, mir etwas über die Beziehung zu erzählen. Was sind Ihre Erwartungen an die Paartherapie und an mich als Paartherapeutin? Überlegen Sie beide, wie sich Ihre Partnerschaft vom Kennenlernen bis heute entwickelt hat. Was waren Ihre Erwartungen und was ist daraus geworden? Nehmen Sie Ihre Notizen in die erste Paartherapie-Sitzung mit.

Beim ersten Gespräch beschreiben Sie den Ist-Zustand der Beziehung. Was hat Sie veranlasst zu kommen, was ist Ihr Anliegen? Gab es einen Auslöser? Was haben Sie schon probiert? Was sind Ihre Hypothesen, warum es so ist wie es ist? Was sind Ihre Ziele in der Paartherapie?

Am Ende der Sitzung gebe ich Ihnen Feedback was mir auffällt und gebe Handlungsempfehlungen. Wir sprechen darüber, ob wir alle ein gutes Gefühl miteinander haben. Sie sollten mich halbwegs sympathisch finden und spüren, dass ich neutral bin. Mein eher direkter Stil als Paartherapeutin sollte für Sie passen. Jetzt vereinbaren wir gemeinsam die nächsten Schritte.

Ab dem zweiten Gespräch bitte ich das Paar, über aktuelle Missverständnisse, Streitigkeiten, Enttäuschungen und Schwierigkeiten zu erzählen. Wir beginnen, diese Probleme zu klären und zu bereinigen. In diesem Prozess lernen Sie verschiedene Beziehungskompetenzen, Tools und Methoden kennen und anzuwenden.

Wie lange dauert eine Paartherapie?

Üblicherweise empfehlen sich zunächst Treffen alle zwei Wochen, wenn eine akute Krise besteht, auch jede Woche. Mit zunehmenden Fortschritten können die Abstände größer werden. Am Ende der Paartherapie vereinbaren wir noch einen Follow-up-Termin nach einem halben Jahr. Manche Paare wollen bei guter Beziehung ab und an Gespräche zur Paar-Hygiene vereinbaren. Da hat es sich bewährt, zwei Therapie-Sitzungen in geringem Abstand zu vereinbaren und dann wieder eine Pause einzulegen.

Wie geht es in der Paartherapie weiter?

Eine gelungene Beziehung ist kein Zufall! Die Beziehung zwischen zwei Menschen ist ein hochkomplexes Geschehen. Das Wissen darüber ist eine enorme Hilfe, Probleme zu bewältigen und Erwartungen realistisch zu gestalten.

Ich werde mit Ihnen gemeinsam Ihre persönlichen Probleme klären. Gleichzeitig werde ich Ihnen viel Wissen aus meinem Erfahrungsschatz als Paartherapeutin mitgeben. Sie erfahren mehr über Dynamiken einer Beziehung, was Paare zusammenfinden lässt, die Phasen in Beziehungen, Konfliktgespräche und vieles mehr.

Mit Hilfe von Übungen wird dieses Wissen in der Paartherapie erlebbar gemacht und als "Hausübungen" weitergeführt. Die Paartherapeutin "übersetzt" bei Missverständnissen und fungiert eine Zeit lang als "Brücke" zwischen den Partnern.

Was kostet eine Paartherapie?

Paartherapie ist keine Kassenleistung und nicht erstattungsfähig. Die Kosten der Paartherapie müssen privat getragen werden und belaufen sich auf 180 Euro pro Therapie-Sitzung (50 Minuten).

Für Paare empfehle ich, die ersten Male Doppeleinheiten zu 100 Minuten zu vereinbaren. Später geht es auch mit 50 Minuten, das ist individuell sehr verschieden. Manche Menschen brauchen mehr Zeit, manchen sind 100 Minuten zu anstrengend.

Paartherapie oder Paarberatung während Corona

In Zeiten von Corona können wir gut in der Praxis arbeiten, da wir den Abstand gut wahren können. Die Klinken und Flächen sind desinfiziert, gelüftet wird regelmäßig. Zusätzlich tragen wir Masken.

Sie haben die Möglichkeit einer Beratung via Skype, Zoom oder FaceTime bzw. Telefon. Alle Paare, die nicht in Wien oder in der Nähe von Wien leben, können dieses Angebot der Paarberatung und Paartherapie ebenfalls nutzen.

Beziehung in Corona-Zeiten

Corona ist für uns alle sehr herausfordernd. Viele haben Angst um ihre Lieben, um ihren Job und ihre Existenz. Partnerschaften und Familien kommen an die Grenze ihrer Belastung. Homeworking, Homeschooling, Beisammensein Tag und Nacht - das fordert heraus!

Es ist wichtig, sich Inseln der Ruhe und Reflexion zu schaffen. Das hilft Ihnen, Stabilität zu behalten und aus all dem auch persönlich zu reifen.

Entscheidungshilfe: Paartherapie in Wien

Wenn Sie sich entscheiden eine Paartherapie zu machen, fragen Sie sich: in einer Gruppe oder individuell? Bei einem Mann oder einer Frau?

PaartherapeutInnen ergreifen nicht Partei. Eine Paartherapeutin verbündet sich nicht mit der Frau. Eine Paartherapeutin ist Coach der Beziehung. Sie kann sich in beide Seiten hineinversetzen, versteht sowohl die weibliche als auch die männliche Welt. Die Paartherapeutin klärt, erklärt, unterstützt und bietet einen Rahmen, in dem Sie sicher und offen über alle Themen sprechen können.

Verlassen Sie sich auf Ihr Bauchgefühl bei der Wahl Ihrer Paartherapeutin!

Probleme beim Sex?

Sexualtherapie bei Impotenz, Erektionsstörung, Orgasmusproblemen und Lustlosigkeit unter www.sexmanagement.at